Home

Top Events

Griass di‘ Hüttengaudi: Die große 80er/90er Frühlingsparty

27. Mai / 21:00 - 23:30

Mit der siebzehnten Hüttengaudi-Party geht der Siegeszug von griassdi.de in eine neue Runde. Um 21 Uhr geht’s los! Die […]

Top Galerien

News

Große Gaudi auf dem Bezirksmusiktfest in Burgberg

Mit einem prächtigen Festumzug klang am Sonntag das Bezirksmusikfest in Burgberg aus. 62 Gruppen – Kapellen, Trachtler und Fahrzeuge – zogen durch Burgberg, um sich zum Abschluss zu einem etwa 1000 Musiker starken Gemeinschaftschor zu formieren.

Große Gaudi herrschte im Festzelt am Freitagabend bei der Wahl der „Miss ASM 2017“. Es siegte Christa Walser von der Musikkapelle Bühl am Alpsee. Zweite wurde Tamara Auffinger (Blaskapelle Bihlerdorf-Ofterschwang) und Dritte Maria Klingler (Musikverein Ellzee).

Single-Party in Memmingen: Zeit für Schmetterlinge im Bauch!

Grüne Wiesen, blühende Blumen und Sonnenschein-Traumwetter: Der Frühling ist da! Über 1.000 Besucher der all-in.de Single-Party im Kaminwerk in Memmingen hatten Lust auf Schmetterlinge im Bauch.

Wer zu schüchtern war, um seinen Schwarm direkt anzusprechen, dem half das Single-Postamt von all-in.de/singles zum Glück. Hunderte Postkarten mit (mehr oder weniger) charmanten Sprüchen, Liebesgedichten und Komplimenten schickten sich die Suchenden gegenseitig zu. So wurde das Eis schnell gebrochen.

Heftig geflirtet wurde auch beim „Speeddating“. Die Teilnehmer hatten nur zwei Minuten Zeit, um das Gegenüber kennen zu lernen und von sich zu begeistern. Danach hieß es weiterrücken – „Neue Runde, neues Glück“.

Für die passende Musik mit Partybreaks und Classics sorgte DJ Matthias Ressler. Da war für jeden Geschmack das Passende dabei – bis tief in die Nacht feierten, tanzten und flirteten die Allgäuer Singles im Kaminwerk in Memmingen.

Tanzen bis in die Morgenstunden: Beim Finale von „Go to Gö“ heizen DJs 4.000 Besuchern acht Stunden lang ein

Immer wieder dreht sich die junge Frau im Kreis, bewegt Arme und Beine im Takt der Musik. Zwei Männer bahnen sich tanzend einen Weg an ihr vorbei. „Alle Hände nach oben“, dröhnt es aus den Boxen.

Für einen kurzen Moment setzt die Musik aus. Umso härter lassen die Ostblockschlampen – die DJs hinter dem Mischpult – die Elektrobeats wieder einsetzen. Die Menge vor der Bühne tanzt.

Silbernes Lametta regnet auf sie herab. Nach Schlagersängern und Rapper Sido schlug am Samstag beim Festival Go to Gö in Görisried die Stunde der DJs.

Im Zirkuszelt am Rande der Ostallgäuer Gemeinde sprudelten acht Stunden lang Elektrorhythmen aus den Lautsprechern.

Beim Veteranentreffen im Willofs ging es nicht nur auf den Bühnen kunterbunt zu

So einen Wintereinbruch hat es bislang noch nicht gegeben in der 40-jährigen Geschichte des Veteranentreffens. Am ersten Tag des Festivals verschwand das Festivalgelände am Gasthof Obermindeltal unter einer 25 Zentimeter dicken Neuschneedecke.

Aus der Not machte man daher eine Tugend und baute neben dem VIP-Zelt spontan eine Schneebar auf. Aber auch bei den Festivalbesuchern war Improvisationstalent gefragt. „Die Leute mussten Schnee schippen“, berichten die Festivalleiter Thomas und Jürgen Seegger, „sie waren gut ausgerüstet und haben auch Feuerholz mitgebracht“.

Über das schlammige Campinggelände bewegte man sich am besten mit Gummistiefeln. Die ganz Harten übernachteten im Schlafsack im Zelt oder Auto.