Beim Veteranentreffen im Willofs ging es nicht nur auf den Bühnen kunterbunt zu

Foto: Heidi Sanz

So einen Wintereinbruch hat es bislang noch nicht gegeben in der 40-jährigen Geschichte des Veteranentreffens. Am ersten Tag des Festivals verschwand das Festivalgelände am Gasthof Obermindeltal unter einer 25 Zentimeter dicken Neuschneedecke.

Aus der Not machte man daher eine Tugend und baute neben dem VIP-Zelt spontan eine Schneebar auf. Aber auch bei den Festivalbesuchern war Improvisationstalent gefragt. „Die Leute mussten Schnee schippen“, berichten die Festivalleiter Thomas und Jürgen Seegger, „sie waren gut ausgerüstet und haben auch Feuerholz mitgebracht“.

Über das schlammige Campinggelände bewegte man sich am besten mit Gummistiefeln. Die ganz Harten übernachteten im Schlafsack im Zelt oder Auto.