Tausende Jugendliche schauen sich auf der Allgäuer Lehrstellenbörse in Kempten um

Die Ausbeute war groß: Kugelschreiber, Gummibärchen, Schreibblock, Meterstab, Käse, Locher sowie jede Menge Flyer und Firmenprospekte. Johanna Schöllhorn (15) und Dennis Dieterich (13) von den Klassen 9 M und 8 M der Mittelschule Durach haben die diesjährige Allgäuer Lehrstellenbörse mit fetter Beute verlassen, gesammelt an den Ständen der gut 200 Aussteller.

Viel wichtiger noch als die Mitbringsel war den beiden Jugendlichen jedoch die Antwort auf die Frage, was sie nach dem Abschluss des M-Zweiges (Mittlere Reife) beruflich machen wollen.