Amerikaner tanzen beim Gautrachtenfest in Haldenwang um den „Bayerischen Löwen“

Foto: Martina Diemand

Er ist weiß, aus Porzellan, wirkt zerbrechlich – und ist an diesem Tag heiß begehrt: der „Bayerische Löwe“. Denn um das Markenzeichen des Freistaats wird geplattelt, Beim Allgäuer Gautrachtenfest in Haldenwang (Oberallgäu), das der örtliche Trachtenverein „D‘Wageggler“ ausrichtete, tanzen die 257 Besten aus den bayerischen Gauverbänden um die Wette.

Nicht nur Plattler aus dem Freistaat sind darunter – unbedingt mit nach Hause nehmen wollten den Pokal heuer ganz besondere Trachtler – Gäste aus Nordamerika. Sie haben diese Plattler-Weltmeisterschaft im Allgäu organisiert. Doch der Löwe brüllt weiter dahoam, beim Trachtenverein in Pullach nahe München.

Sie tragen bunte Nelken im Ausschnitt, weiße Spitzentücher über den Schultern und sind, wie ein Allgäuer lachend bemerkt, „nicht von den anderen zu unterscheiden“. Doch spätestens dann, wenn sich unters bayerisch-allgäuerische Gesprächsgewirr ein „How do you do?“ mischt, wird klar: Hier ist das Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit von der Partie. Und wie!