Veranstalter und Besucher sind mit den 16. Westallgäuer Oktoberfest zufrieden

Foto: Florian Wolf

Im Zelt herrscht eine entspannte Atmosphäre, es ist ein Kommen und Gehen, an den gut gefüllten Tischen sitzen Alt und Jung beieinander. Es ist früher Sonntagnachmittag, Frühschoppen beim 16. Westallgäuer Oktoberfest in Weiler. Zeit für ein Fazit.

Und das fällt positiv aus. „Sensationell“ sagt Joachim Zwerger, Vorsitzender des Fördervereins des FV Weiler, mit Blick ins Zelt. Und: „Wir wollen entspannt und friedlich feiern. Das haben die vielen Besucher vier Tage lang getan“.

Die Fakten sprechen für sich: Donnerstagabend ausverkauft, Samstagabend ein rappelvolles Zeit – nur am Freitag bei der Nacht im Tracht war das Zelt „nur“ gut halb gefüllt. Eine Folge der Ü-18-Regel, die die Fußballer im vergangenen Jahr eingeführt hatten. Davor füllten vor allem junge Erwachsene am Freitag das Zelt. Der FV Weiler denkt darüber nach, an diesem Abend wieder Unter-18-Jährige ins Zelt zu lassen. Entschieden ist das aber nicht, vor allem den Jugendschutz haben die Fußballer dabei im Blick.